Ausreit- und Trapezhosen



Artikel 1 - 13 von 13

Ausreit- und Trapezhosen für jeden Jollensegler

Ausreithosen und Pads für die Einhandsegler

Ausreithosen und Segelpads sind ein Muss für jeden Einhandjollensegler. Frischt der Wind etwas auf, braucht man Unterstützung beim Ausreiten und Hängen. Der Druck, den der Segler dabei auf die Bootskante ausübt, wird mit einer Ausreithose optimal übertragen und hilft somit das Boot besser unter Kontrolle zu halten. Es gibt die typische Ausreithose, bei dieser sind die Pads in der Hose integriert. Vor allem bei ILCA-Seglern beliebt sind Pads, die man unter dem Neoprenanzug trägt. Diese gibt es in verschiedenen Varianten: mit Klett zum Anhaften an den Neoprenanzug, z. B. die Rooster Pads ProHike, oder zum Umschnallen um den Oberschenkel, wie z. B. die Zhik Power Pads.

Trapezhosen für Vorschoter

Trapezhosen sind unverzichtbar für die meisten Zweihandjollen. Es gibt neben vielen weiteren die typischen Einstiegsbootsklassen 420er und 29er, sowie die weiterführenden olympischen Bootsklassen 470er und 49er. Die Trapezhose braucht dabei üblicherweise der Vorschoter, damit er im Trapez stehen kann. Es gibt verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Riemen, sodass nicht jede Trapezhose das gleiche Tragegefühl verursacht. Am Besten probiert man sich durch die verschiedenen Modelle durch, um herauszufinden, welches zu dem eigenen Körper passt und mit welchem man sich wohl fühlt. Besonders beliebt sind die Trapezhosen von Magic Marine, allen voran die Trapezhose Wing Harness. Durch den breiten unteren Gurt wird das Gewicht gut verteilt, sodass es nirgendwo zwickt.