Handschuhe



Artikel 1 - 24 von 24

Handschuhe für den richtigen Griff

Segelhandschuhe

Handschuhe sind ein unterschätztes Hilfsmittel für Segler aller Art. Es gibt viele Verwendungsmöglichkeiten für Handschuhe beim Segeln. Zunächst einmal offensichtlich der erhöhte Grip und das damit einhergehende verbesserte Bootsgefühl. Setzt man auf Segelhandschuhe aus Neopren, werden die Finger nicht nur vor Verletzungen, sondern auch vor der Kälte geschützt.

Was ist der Vorteil bei Segelhandschuhen?

Wie bereits angedeutet, unterstützen Segelhandschuhe die Festigkeit des Griffs und sorgen so dafür, dass der Segler mit optimalem Grip die Schoten halten kann. Dies führt zu einem verbesserten Handling des Bootes und so gelingt es dem Segler, das Boot bestmöglich zu kontrollieren. Neoprenhandschuhe haben zusätzlich einen wärmenden Effekt, sodass die Hände auch im Winter ideal geschützt sind. Des Weiteren werden Verletzungen, wie z. B. Hautabschürfungen und Blasen, vorgebeugt, da die Finger durch das dickere Material der Handschuhe geschützt werden.

Welche verschiedenen Modelle gibt es?

Es gibt viele Unterschiede bei Segelhandschuhen.

  • Material: Klassischerweise sind Handschuhe zum Segeln aus reißfestem, robustem Material gefertigt, welches gleichzeitig flexibel ist, damit man die Hände und Finger trotzdem gut bewegen kann. Im Vordergrund hierbei stehen erhöhter Grip und Festigkeit beim Greifen der Schoten. Handschuhe aus Neopren ziehen bevorzugt Segler an, die auch bei niedrigen Temperaturen, etwa im Frühling, Herbst und Winter segeln gehen.

  • Dicke: Je nach Anwendung variiert die Dicke der Handschuhe. Gerade bei den Neoprenhandschuhe gibt es verschiedene Stärken. Für optimale Wärmespeicherung gibt es Handschuhe, welche mit Fleece gefüttert sind.

  • Fingerspitzen: Es gibt Handschuhe, welche die gesamte Hand, also alle Finger, bedecken. Üblicherweise sind das solche, die man in der kalten Jahreszeit trägt. Da bei diesen Segelhandschuhen die Fingerspitzen bedeckt sind, bevorzugen manche Segler Handschuhe, die teilweise oder ganz die Fingerspitzen frei lassen. Gerade für kleine Fummelarbeiten, wie das Öffnen eines Splintes, sind Handschuhe "ohne Finger" sehr geeignet.

  • Größe: Alle Handschuhe sind in vielen verschiedenen Größen zu haben, sodass jeder Segler, Damen, Herren und Kinder, fündig wird. Die meisten Handschuhe haben einen verstellbaren Klettverschluss um das Handgelenk, sodass die Hand nicht herausrutschen kann.